19. Februar 2015 – Follow-Up / Freiwilligenmanagement / Landesehrenamtsagentur

Unter der Thema: „Wirkung zeigen – Gutes noch besser tun, Freiwilliges Engagement nachweislich messbar gestalten“ stand das diesjährige „Follow-Up“ der Freiwilligenmanager am 19. Februar 2015 in der Landesehrenamtsagentur.

Mittlerweile wurden zehn Staffeln über die Landesehrenamtsagentur ausgebildet, das sind rund 200 Freiwilligenmanager/innen. Eine stolze Zahl, die den Staatsminister Axel Wintermeyer aus der Hessischen Staatskanzlei veranlasste, die Mitarbeiter der Landesehrenamtsagentur (LEA) und die Gruppe zu begrüßen und zu diesem Jubiläum zu beglückwünschen. Durch das Seminar führte in alter Vertrautheit Heinz Janning, der die Staffeln auch ausgebildet hat. Zunächst fand ein reger Austausch statt, man lernte die „Neuen“ Freiwilligenmanager aus der Staffel 2014 kennen, aber auch vertraute Persönlichkeiten. Durch verschiedene Arbeitsphasen war es außerdem möglich, Menschen aus der Region kennenzulernen. Dies regte zur weiteren Zusammenarbeit an. Nach der Mittagspause erhielten wir die Möglichkeit, durch Herrn Dr. Dominik Esch das Projekt Balu&Du kennenzulernen. Dieser Verein ist von Beginn an sehr darauf ausgerichtet, seine Leistung messbar zu machen. Sie haben in Zusammenarbeit mit Universitäten und Fachhochschulen an verschiedenen Studien etc. teilgenommen.

Für viele Teilnehmer des Seminars war diese Methode neu und die Ergebnisse teilweise erstaunlich. Es fand eine rege Diskussion statt. Heinz Janning dankte allen für den bereichernden Seminartag und wünschte einen guten Nachhauseweg.

Hier können Sie auf der Seite rechts unten die Pressemeldung der LandesEhrenamtsagentur (LEA) zum Netzwerktreffen Freiwilligenkoordinatoren / Freiwilligenmanager am 19.02.2015 nachlesen. "Mehr als 200 Freiwilligenmanager sind in Hessen unterwegs".