2015

05. Dezember 2015 - Verdienstorden für AKIK Kollegin Monika Werner

Monika Werner – Vorsitzende des AKIK-Landesverbandes Baden-Württemberg – erhält Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland für ihr langjähriges Engagement für die Rechte von Kindern vor, während und nach einem Krankenhausaufenthalt. Mehr dazu unter folgendem Link:

http://www.akik.de/index.php/news/106-monika-werner-vorsitzende-des-akik-landesverbandes-baden-wuerttemberg-erhaelt-verdienstorden-der-bundesrepublik-deutschland

31. Dezember 2015 – Dankeschön

Gerne berichteten wir über unser „buntes“ AKIK Jahr 2015. Wir danken von Herzen unseren vielen Freunden, Förderern und unseren Spendern für Ihre treue Unterstützung, den vielen fleißigen Helfern bei unseren vielfältigen Aktivitäten, und an dieser Stelle traditionell auch besonders unserem Vermieter AMC GmbH & Co. KG mit seinem Team für die langjährige Unterstützung und immer positive Zusammenarbeit. Wir fühlen uns auch in den neuen Räumen sehr wohl und danken außerdem für die Nutzung des Konferenzraumes für unsere Betreuertreffen und Sitzungen. Dies ist eine große Hilfe und erleichtert es unseren Mitgliedern miteinander im Kontakt zu bleiben.

Hervorheben möchten wir vor allem unseren Dank an die AKIK Betreuerinnen und Betreuer, sowie an die Bücherwagen-Teams, die in unermüdlichem Einsatz kranke Kinder und deren Geschwister im Krankenhaus und in den Pflegeeinrichtungen besuchen. Die Einsätze dauern einige Stunden am Tag, manchmal Monate und gelegentlich auch Jahre. Auch eine einzelne Betreuungsstunde ist Hilfe, denn alles Ungewohnte macht den Kindern oft Angst, egal wie lange es dauert. Sie alle sind die Basis unseres Tuns und wir sind sehr dankbar für jeden Einsatz und jede Stunde, die Sie und mit den Kindern in den Kliniken verbringen.

Wir wünschen unseren Mitgliedern und allen Menschen vor allem gute Gesundheit, einen respektvollen Umgang, erfolgreiche Aktivitäten und ein glückliches Jahr 2016.

Ihre Mitglieder der AKIK Gruppe Frankfurt / Rhein – Main e.V.

22. Dezember 2015 – weihnachtliche Geigenmusik in der Kinderklinik Höchst

Dank der wunderbaren musikalischen Begleitung durch die Geigerinnen Verena und Lea Herrmann war es uns auch in diesem Jahr am 22. Dezember 2015 möglich, ebenfalls in der Kinderklinik Höchst einen weihnachtlichen AKIK-Besuch zu machen. Die Erzieherinnen hatten sich gewünscht, gemeinsam über die Stationen zu gehen, worüber wir uns sehr freuten. Es war ein schöner Nachmittag mit Weihnachtsengel und schönen Liedern. Die Kinder kamen oft aus ihren Zimmern und lauschten den Geigen. Auch hier konnten wir dank des Aufrufs des Bürgerinstituts und dank der fleißigen Frankfurterinnen und Frankfurter weitere kleine wunderschön verpackte Tütchen mit verschiedenen „Himmelssternen“ verteilen. J An dieser Stelle danken wir dem Weihnachtmann André Schwanna von Herzen für seine treuen Besuche und Geschenke über viele Jahre mit seinen beiden großartigen Helferinnen Anna Luka und Paulina. Es war eine Freude, dass ihr es immer wieder einrichten konntet, den kleinen und großen Patienten diese Ehre zu schenken. Denn wer sieht schon oft den Weihnachtsmann? Alles Gute auf euren neuen Wegen, es war toll mit euch.

Die tollen Plätzchentüten reichten an diesem Tag sogar noch dafür, dass wir den Kindern im Kinderhaus Frank eine Freude machen konnten. Der Leiter Herr Fuchs nahm diese stellvertretend in Empfang. Auch hier sagen wir herzlichen Dank an alle Plätzchenbäcker.

22. Dezember 2015 – weihnachtliche Geigenmusik in der Kinderklinik Höchst

22. Dezember 2015 – Danke für all die tollen Plätzchentüten

Die Kinder im Kinderhaus Frank freuen sich über die Plätzchen

17. Dezember 2015 – adventliches Konzert in der Uniklinik

Das adventliche Konzert der Carl Schurz Schule in der Kinderklinik der Johann Wolfgang Goethe Uniklinik ist uns mittlerweile zu einer liebgewordenen Tradition geworden. Der Pflegedienstleiter der Kinderklinik Herr Johannes Koch hat uns auch in diesem Jahr am 17. Dezember 2015 im Hof und über viele Stationen bei unserer Weihnachtsmusik begleitet. 6 Schülerinnen und Schüler des Orchesters der Carl Schurz Schule brachten in freundlicher Atmosphäre adventliche Stimmung zu den kleinen und großen Patienten und ihren Familien, sowie natürlich auch zu den Mitarbeitern auf die Stationen. Dank kleiner Liederheftchen konnte gerne mitgesungen werden. Zudem bekamen die Kinder leckere, hübsch verzierte selbstgebackene Plätzchen von helfenden Frankfurterinnen und Frankfurtern in kleinen Tütchen verpackt, über die sich die Kinder sehr freuten und wir von Herzen dafür danken. Beim abschließenden gemütlichen Beisammensein überreichten uns die Schüler einen durch das Musizieren in der B-Ebene / Hauptwache gesammelten Betrag von über 600 Euro für unsere AKIK Arbeit. Herzlichen Dank für dieses tolle Engagement! Gerne werden wir das Geld für Spiele und Bücher auf den Stationen einsetzen.

17. Dezember 2015 – adventliches Konzert in der Uniklinik

17. Dezember 2015 – adventliches Konzert in der Uniklinik

17. Dezember 2015 – adventliches Konzert in der Uniklinik

02. Dezember 2015 – adventliches Betreuertreffen

Den krönenden Jahresabschluss unseres AKIK Jahres bildete wieder unser adventliches Betreuertreffen in unserer Geschäftsstelle am 02.12.2015 um 17.00 Uhr.

Bei herrlichen Düften und adventlichen Leckereien durfte sich der AKIK Vorstand bei allen Mitgliedern für das tolle Jahr bedanken. Viele zufriedene Kinder haben es uns gedankt und motivieren uns, nicht nachzulassen im Tun für sie. Zu Gast war auch Pfarrer Scherer-Faller, der uns vom Einsatz des AKIK-Rettungsteddys bei der Notfallseelsorge des Main-Taunus-Kreises erzählte. Mit seinen positiven Ausführungen verabschiedeten wir uns in eine schöne Adventszeit und ein friedvolles und gesegnetes Weihnachtsfest.

04. November 2015 – Betreuertreffen

Das Betreuertreffen fand am 04.11.2015 um 17.00 Uhr in unserer Geschäftsstelle Radilostr. 43 in Frankfurt Rödelheim statt.

Wir durften auf die Aktivitäten im September und unseren Besuch in Mainz zurückblicken und einen Ausblick auf die verbleibenden 8 Wochen in 2015 wagen. Unsere neuen und erfahrenen Mitglieder erhielten die Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch. Wie meist zum Jahresende fanden die Betreuungseinsätze in den Wintermonaten häufiger statt. Dank unserer neuen Betreuer konnten wir uns gut um alle Kinder kümmern.

02. – 04. November 2015 – Fachexkursion nach Wien

Vom 02. - 04. November 2015 fand erstmalig eine Fach-Exkursion hessischer Freiwilligenkoordinatorinnen und – koordinatoren zur Wiener Plattform für Freiwilligenkoordination statt.

In den letzten Jahren hat sich das Arbeitsfeld der Freiwilligenkoordination sehr dynamisch entwickelt. In vielen öffentlichen Einrichtungen und Wohlfahrtsorganisationen ist Freiwilligenkoordination zu einem festen Bestandteil im Arbeitsalltag geworden. Ähnliche

Entwicklungen vollzogen sich auch in Österreich. Es war also Zeit, einmal einen Blick über den Tellerrand zu wagen und zu schauen, wie die Arbeitspraxis von Freiwilligenkoordinatoren/innen in unserem Nachbarland aussieht.

Im Rahmen einer dreitägigen Fachexkursion nach Wien wurden Einrichtungen besucht und aktuelle Fragestellungen der Freiwilligenkoordination erörtert. Partner dabei war die Wiener

Plattform für Freiwilligenkoordination. Im direkten Vergleich der beiden Länder ließ sich die Wahrnehmung für Entwicklungen des eigenen Arbeitsfelds schärfen und es konnten Impulse für die zukünftige Arbeit gewonnen werden.

02. – 04. November 2015 – Fachexkursion nach Wien

07. Oktober 2015 – Betreuertreffen / Besuch in Mainz

In bewährter Tradition besuchten wir unsere AKIK Kolleginnen und Kollegen in Mainz. Um 13.00 Uhr machten wir uns auf den Weg, Treffpunkt war das Heiligtum für ISIS und Mater Magna wo wir mit einer tollen Führung in eine andere Zeit versetzt wurden. Eine ganz tolle Idee, die zum Nachahmen einlädt. Anschließend wurden wir in eine Mainzer Weinstube eingeladen und nutzten die Gelegenheit, um uns miteinander über unsere AKIK Aktivitäten auszutauschen. Wir danken allen sehr, für diesen schönen Nachmittag und die Einladung. „Auf ein Wiedersehen 2016 in Frankfurt“.

 07.10.2015 AKIK Mainz

20.09.2015 - Tag des Kinderkrankenhauses / zugleich Tag des offenen Stadtteils in Frankfurt Rödelheim

Am Sonntag, den 20. September 2015 wurde wieder der Tag des Kinderkrankenhauses gefeiert und wir waren mit einem tollen Nachmittag dabei. Da in Frankfurt die Stadteile geöffnet hatten, konnten wir in der Kalkentalstraße einiges anbieten.

Helfertruppe Tag des Kinderkrankenhauses

Wie in den vergangenen Jahren unterstützten uns Mitarbeiterinnen der Radilo Apotheke, indem sie den Besuchern herrliche Waffeln backten, die mit Ihrem Duft die ganze Straße erfreuten.

Radilo Apoteke Waffelstand

Das Leonardo Royal Hotel bereicherte die Aktion mit leckerem Kuchen und Kaffee. Unsere AKIK Mitglieder malten mit Kindern Bilder und um 14.30 und um 16.30 Uhr wurden Luftballons zum Tag des Kinderkrankenhauses in den Himmel geschickt.

Luftballons 20.09.2015

Umrahmt wurde unsere Aktion von einem imposanten Fahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr Rödelheim, welches sich die Kinder ansehen konnten. Ein weiteres Highlight des Tages war ein tolle Aufführung des Kindertheaters „Ringelsocke“ um 15.00 Uhr, die eine spannende Geschichte erzählten, eine Nase stand im Mittelpunkt und noch andere Akteure rund um das Thema „Fest der Sinne“.

Kindertheater Ringelsocke Applaus und DANKE an alle

Wir danken allen Mitwirkenden, Helferinnen und Helfern, allen Kindern und Besuchern, die mit uns gemeinsam diesen besonderen Tag – den Tag des Kinderkrankenhauses zu einem gelungen Fest werden ließen. Der Erlös der Spenden kommt unserem AKIK Besuchsdienst in den Kliniken zu Gute und einige neue Bücher können angeschafft werden.

19. September 2015 - 9. Ehrenamtsmesse Frankfurter Römer

Unter dem Motto „Meine Zeit – Deine Zeit“ fand in diesem Jahr zum 9. Mal die Ehrenamtsmesse / Tag des Bürgerengagements statt. AKIK durfte wieder seine vielfältigen Tätigkeitsbereiche in Frankfurter Kinderkliniken und Pflegeeinrichtungen präsentieren. Auch in diesem Jahr war es unser Ziel, weitere Ehrenamtliche für unser Engagement zu begeistern.“

Wir suchten Senioren und interessierte Menschen, die zeitlich flexibel sind, um uns über einen längeren Zeitraum und zu variablen Zeiten zu unterstützen für:

 

  • den Besuchsdienst bei kranken Kindern im Krankenhaus am Bett oder für die Betreuung von Geschwistern im Krankenhaus, während die Eltern bei den kleinen Patienten sind
  • unsere mobilen Bücherwagen, um Kindern Bücher auszuleihen, ihnen vorzulesen oder mit ihnen zu spielen
  • Recherchearbeiten in unserer Geschäftsstelle, um u.a. unseren Verteiler rund um das Thema "Kinder im Krankenhaus" auszubauen

 

Herzlichen Dank an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bereichs Ehrenamt und Stiftungen der Stadt Frankfurt. Es war uns eine Freude, wieder bei dieser tollen Aktion dabei zu sein, denn Netzwerke konnten vertieft werden und viele interessante Kontakte wurden geknüpft.

Besucher am AKIK Stand 19.09.2015

kleine Kunstwerke entstehen 19.09.2015

Schwester Sorgenfrei begrüßt einen Interessenten 19.09.2015

16. September 2015 – Einladung Bürgerhospital

In liebgewonnener Tradition durften ehrenamtlichen AKIK Betreuerinnen und AKIK Betreuer des Clementine Kinderhospitals und des Bürgerhospitals auch in diesem Jahr wieder der Einladung des Geschäftsführers Wolfgang Heyl folgen und sich gemeinsam in der Kapelle des Bürgerhospitals zu einem gemeinsamen Kaffee-Nachmittag treffen. Herr Heyl dankte den ehrenamtlich Tätigen für den Einsatz bei den kleinen Patienten und bezeichnete dies als einen Gewinn für die Häuser. Wir danken ebenfalls allen für das freundliche, vertrauensvolle gemeinsam Tun im Sinne der guten Versorgung und freuen uns aus ein Wiedersehen im nächsten Jahr.

12. September 2015 – Spende Town & Country Stiftung

Zu unserer großen Freude wurde unsere AKIK Gruppe Frankfurt / Rhein – Main e.V. von der Town & Country Striftung ausgewählt. Karin Schmidt durfte die großzügige Spende von 500,-- Euro durch den Botschafter der Stiftung Herrn Saracoglu und Frau Theel in Empfang nehmen. Wir freuen uns sehr, damit die Aufgaben des Betreuungsdienstes zu unterstützen.

12. September 2015 – Spende Town & Country Stiftung

AKIK unterstützt die Aktion „Rettet die Kinderstation!“

Die Aktion „Rettet die Kinderstation geht in die zweite Runde. Das Krankenhausstrukturgesetz befindet sich bereits im laufenden Gesetzgebungsverfahren. Nun wurde von der DGKJ und der GKinD ein neuer Flyer konzipiert, der zusammen mit einem Anschreiben an die verantwortlichen im Deutschen Bundestag geschickt werden soll. Auch wir sind dieses Mal als Unterstützer der Aktion genannt.

Hier der Link zum Homepagebeitrag und dem Flyer

http://www.akik.de/index.php/news/97-akik-unterstuetzt-die-aktion-rettet-die-kinderstation

02.09. – 05.09.2015 Rückblick auf Kinderärztekongress 2015 in München

Vom 02.09. – 05.09.2015 fand in München die diesjährige Jahrestagung der DGKJ (Deutsche Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin) statt.

Die vier Tage waren angefüllt mit vielen Workshops und einem umfangreichen wissenschaftlichen Programm zu den Themenschwerpunkten: - Ernährung, - Immunsuppression und – multiresistente Keime. Die feierliche Eröffnungsfeier wurde umrahmt vom Oberstufenchor der Liebigschule Gießen. Neben den Grußworten der Tagungspräsidentin der BeKD und den Tagungspräsidenten der Fachgesellschaften mahnte der Präsident der DGKJ, Prof. Dr. E. Mayatepek, weiter nachdrücklich für den Erhalt der Kliniken für Kinder- und Jugendmedizin, sowie für die fachgerechte Pflege zu kämpfen. Zur Veranschaulichung seiner Visionen stellte er den Anwesenden verschiedene zukünftige Schlagzeilen in Medien vor.

Ein weiteres Highlight der Veranstaltung war eine Kochaktion mit Kindern, welche gemeinsam mit der Stiftung Kindergesundheit e.V. durchgeführt wurde. Auch der AKIK Bundesverband e.V. war an einer Kochinsel vertreten. Gemeinsam mit der Ernährungswissenschaftlerin Dr. Katharina Dokoupil und Sandra Fleissner wurde mit Mattis und Tina Henning ein eiweißarmes Gericht gekocht, welches für die Ernährung bei Phenylketonurie (PKU) wichtig ist. Dankenswerterweise durften wir auch den hessischen Minister für Soziales und Integration, Stefan Grüttner, an unserem Kochstand begrüßen.

Mattis erklärte ihm fachkompetent die Besonderheiten seiner Erkrankung und ließ ihn die spezielle Nahrungsergänzung, die er dreimal täglich einnehmen/trinken muss, probieren. Minister Grüttner konnte sich gut in die Notwendigkeiten der PKU Ernährung hineindenken und unterstützte uns tatkräftig bei der Herstellung eines köstlichen Salats und eiweißarmer Nudeln mit einer selbstgemachten Tomatenpaprikasauce. Allen hat es prima geschmeckt, wenn auch klar wurde, dass solch ein Menü herausfordernd ist, denn die meisten Lebensmittel müssen extra bestellt und mit einem erheblichen Mehrpreis gekauft werden. Ein Problem, mit dem viele Familien konfrontiert werden, die einen besonderen Bedarf haben.

Im weiteren Verlauf des Kongresses konnten wir unseren AKIK Bundesband an unserem Stand vorstellen, beantworteten Fragen, konnten vielfältige Kontakte neu knüpfen und bestehende Verbindungen vertiefen.

Außerdem besuchten wir einige der öffentlichen Veranstaltungen, u.a. zum Thema „WhatabouttheParents Power?“ Wer sich bei diesem Thema angesprochen fühlt, darf sich gerne bei uns melden, - wir freuen uns über jede Unterstützung.

Alles in allem können wir aus Sicht unseres Elternverbands zufrieden auf die Tage in München zurückschauen. Mit neuen Ideen und Aufgaben gehen wir in die kommenden Monate und eins ist schon jetzt klar: Der AKIK-Bundesverband wird auch im nächsten Jahr wieder die Stimme der Eltern auf der Jahrestagung der DGKJ 2016 in Hamburg vertreten.

 

02. September 2015 – kein Betreuertreffen

Am 02.09.2015 fälllt wegen der Sommerferien das Betreuertreffen aus.

02. – 05. September 2015 - 111. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin in München

Die diesjährige Jahrestagung (Kinderärztekongress) der Deutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin (DGKJ) findet in München statt. Der AKIK Bundesverband wird traditionell wie in den letzten Jahren mit einem AKIK Stand vertreten sein. Schirmherren der Tagung sind die Ministerpräsidenten von Hessen und Bayern, Volker Bouffier und Horst Seehofer.

Neben den Schwerpunkten „Ernährung“, „Immunsuppression“ und „multiresistente Keime“ thematisiert die Tagung alle aktuellen Aspekte eines der differenziertesten Fachgebiete der Medizin und spricht auf fächerübergreifender Basis alle Kollegen, Gruppen und Gesellschaften der Kinder- und Jugendmedizin an.

Unter folgenden Links finden Sie entsprechende Pressemeldungen der DGKJ:

Presseinfo: Krankenhausinfektionen von Kindern verhindern
24.07.2015
Multiresistente Erreger in der Neonatologie machen Schlagzeilen. Der Kinder- und Jugendärztekongress 2015 befasst sich intensiv mit Hygiene und Prävention.
Direkter Link: http://www.dgkj.de/presse/presseinfo_krankenhausinfektionen/

Offen für Alle: Besondere Veranstaltungen der DGKJ-Jahrestagung
14.07.2015
Vom 2. - 5. September 2015 bietet der Kongress in München eine breite Palette von Veranstaltungen, die allen Interessierten zugänglich sind.
Direkter Link: http://www.dgkj.de/veranstaltungen/dgkj_kongresse/oeffentliche_veranstaltungen_auf_der_dgkj_jahrestagung_2015/

Presseinfo: Immunsuppression
16.06.2015
Das gezielte Unterdrücken oder gar Ausschalten der körpereigenen Abwehr ist einer der Schwerpunkte des Kinder- und Jugendärztekongresses 2015.
Direkter Link: http://www.dgkj.de/presse/meldung/meldungsdetail/-4072b83d73/

 

Am Abend des 03.09. findet eine gemeinsame Kochaktion von Kindern, prominenten Köchen und Politikern statt. Ziel ist es, Begeisterung am „Selbstkochen“ bei Kindern und Jugendlichen zu wecken und zu zeigen, dass selbst zubereitetes Essen gesund und lecker ist.

Wir danken Prof. Dr. Klaus-Peter Zimmer (Gießen) / Tagungspräsident DGKJ für die freundliche Zusammenarbeit mit unserem AKIK Elternverband und freuen uns auf eine gelungene und zielgerichtete Jahrestagung mit vielen Informationen und guten Kontakten.

05. August 2015 – Betreuertreffen

Das nächste Betreuertreffen findet am 05.08.2015 um 17.00 Uhr in unserer Geschäftsstelle in der Radilostr. 43 statt.

Wir dürfen zurückblicken auf sehr fröhliche und gelungene Kinderfeste im Klinikum Höchst und im Zwerg Nase Haus in Wiesbaden. Außerdem werden wir den Ausflug zur AKIK Gruppe Mainz am 16.09.2015 planen und uns über die Betreuungsaktivitäten austauschen. Einige neue Mitglieder berichten von Ihren Aktivitäten und der diesjährige Tag des Kinderkrankenhauses am Sonntag den 20.09.2015 will geplant sein. Wir freuen uns auf Ihr Kommen und auf Ihre Ideen.

18. Juli 2015 – Sommerfest Kinderklinik Frankfurt Höchst

Mit tatkräftiger Unterstützung von 10 Mitarbeitern des Leonardo Royal Hotels konnten 12 AKIK Betreuerinnen und Betreuer die vielen tollen Spiele auf dem Sommerfest der Kinderklinik Höchst begleiten. Es wurden Nägel eingeschlagen, Dosen geworfen, Rasenski und Schubkarrenrennen gefahren, sowie ein großes Schwungtuch bewegt. Auch Enten mussten sich vor großen Wasserstrahlen wegducken und Frösche wurden geangelt. Alle hatten einen riesen Spaß und die Zeit verging wie im Fluge. Die Anmeldelisten für die Fußballspiele waren schnell gefüllt und es gab Matches gegen die U13 der Eintracht Frankfurt.

Wir danken dem Team des Leonardo Royal Hotel ganz herzlich für diese tolle Zusammenarbeit, die interessanten Begegnungen und auch für die zwei Bleche hervorragenden Kuchen. - immer wieder gerne -

Gruppe 18.07.2015

Feuerwehr 18.07.2015

Jumpy 18.07.2015

Kuchenbuffet 18.07.2015

08. Juli 2015 – AKIK Vortrag Alice Eleonoren Schule / Darmstadt

Auf Einladung von Frau May.Vogt, Lehrerin der Alice-Eleonoren Schule in Darmstadt, einer Fachschule für Sozialpädagogik, durfte die Vorsitzende vor 14 Schülerinnen und Schüler über AKIK berichten. Anhand einer Power-Point-Präsentation erhielten die interessierten Zuhörer einen guten Einblick in die Arbeit für Kinder im Krankenhaus. Neben den einzelnen Artikeln der EACH-Charta fand auch ein reger Austausch über eigene Erfahrungen im Krankenhaus statt. Zu Beginn der Unterrichtseinheit wurden diese in einem AKIK-Fragebogen festgehalten. Anregungen und Verbesserungsvorschläge wurden gemacht, - vielen Dank für diesen guten Austausch. Wir freuen uns, wenn die Informationen weitergegeben werden und stehen jederzeit für weitere Fragen zur Verfügung. Das mitgebrachte Material zu AKIK fand großes Interesse.

Vortrag Alice Eleonore Schule 08.07.2015

01. Juli 2015 – Betreuertreffen / Spende Wilhelm Merton Schule

Neben dem regen Austausch der AKIK Betreuerinnen und Betreuer durften wir zum heutigen Treffen Schüler der Wilhelm Merton Schule begrüßen. Sie überbrachten AKIK die gesamten Einnahmen des Sportfestes vom 31. Mai 2015 für die Betreuungsarbeit in den Kliniken. Die AKIK Mitglieder dankten Rubine Loose stellvertretend für alle Klassenkameraden und der Klassenlehrerin Frau Christine Jung für diese Spende von 643,08 Euro und dieses großartige Engagement. Es war ein sehr gelungenes Fest und wir konnten viele Familien über unseren ehrenamtlichen Einsatz im Krankenhaus informieren. Des Weiteren berichtete Karin Schmidt über den gelungenen Informationsstand an dem diesjährigen Deutschen Präventionstag, an dem AKIK teilgenommen hat. Wir haben die verschiedenen AKIK Aufgabenfelder und Projekte vorgestellt. Viele interessante Kontakte sind entstanden. U.a. leitete eine Besucherin Informationen zu unserer Arbeit per Mail an Interessierte weiter, von denen sich drei Damen so für unsere Arbeit begeistern konnten, dass sie unserem Verein beigetreten sind und heute ein kleines Geschwister-Betreuungsteam im Bürgerhospital bilden. Herzlich Willkommen in unserem AKIK-TEAM.

Spende Wilhelm Merton Schule 01.07.2015