2014

25. Dezember 2014 – Weihnachtsmann in Höchst

Die drei Geigerinnen Verena, Lea und Anna Luka, der Weihnachtsmann, der Weihnachtsengel und Helfer besuchten die Kinderklinik der städtischen Klinik Frankfurt Höchst. Viele Kinder in der Notaufnahme und auf den verschiedenen Stationen freuten sich über den überraschenden Besuch. Es gab kleine Geschenke, für die wir uns bei den Spendern von Clifford Chance bedanken, selbstgebackene Plätzchen von Williams Lea, Bäckerinnen und Bäckern aus Frankfurt, stimmungsvolle Weihnachtslieder und liebe Wünsche des Weihnachtsmanns für die Kinder. Für alle war es ein besonderes Ereignis, - werdet schnell wieder gesund.

Weihnachtsmann in Höchst Intensivstation

Weihnachtsmann in Höchst Geschenke

24. Dezember 2014 – Frohe Weihnachten

Liebe Mitglieder, Freunde und Förderer der AKIK Gruppe Frankfurt / Rhein – Main e.V.,

Ihnen allen wünschen wir von Herzen ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest, ruhige Tage zwischen den Festtagen und für das neue Jahr 2015 alles erdenklich Gute, Gesundheit, fröhliche Stunden und friedliche Erlebnisse.

Herzlich
Ihr
AKIK Vorstand

Weihnachtstanne Römer Frankfurt

16. Dezember 2014 – adventliches Konzert in der UNI Kinderklinik mit Orchester der Carl Schurz Schule

Dieser Termin ist uns mittlerweile zu einer liebgewordenen Tradition geworden und der neue Pflegedienstleiter der Kinderklinik Herr Johannes Koch hat es sich nicht nehmen lassen, uns in diesem Jahr im Hof und über alle Stationen bei der Musik zu begleiten. 12 Schülerinnen und Schüler des Orchesters der Carl Schurz Schule brachten in entspannter Atmosphäre adventliche Stimmung zu den kranken Kindern und ihren Familien auf die Stationen. Beim abschließenden gemütlichen Beisammensein überreichten uns die Schüler einen gesammelten Betrag von 530,02 Euro für unsere AKIK Arbeit. Eine große Freude, die wir gerne für Spiele und Bücher auf den Stationen einsetzen werden.

16.12.2014 Uniklinik Carl Schurz Schule - im Hof

16.12.2014 Uniklinik Carl Schurz Schule - auf Station

16.12.2014 Uniklinik Carl Schurz Schule - Abschluss

12. Dezember 2014 - Tag des Ehrenamts

Anlässlich des Internationalen Tag des Ehrenamts durften 10 AKIK Mitglieder auf Einladung unseres Oberbürgermeister Feldmanns, der alle Gäste persönlich begrüßte, an der Feierstunde im Frankfurter Römer teilnehmen. Wunderschöne Weihnachtslieder wurden gesungen und beim anschließenden Beisammensein wurde der Austausch zwischen den Aktiven gepflegt. Für Stimmung sorgen original „Büdchen“ vom Weihnachtsmarkt mit Spezialitäten wie Lebkuchenherzen und Glühwein. Herzlichen Dank für diese schöne Veranstaltung.

12.12.2014 - Internationaler Tag des Ehrenamts Römer

03. Dezember 2014 - Betreuertreffen

Am 3. Dezember fand unsere letzte Betreuerrunde in den vertrauten Räumen der Hedderichstr. 63 in Sachsenhausen statt. Gemeinsam mit vielen AKIK Betreuerinnen und Betreuern konnten wir unser AKIK Jahr beschließen. Viele Kinder wurden durch uns betreut und erfreut. Nicht nur den Kindern war dies eine Abwechslung, auch wir durften uns glücklich schätzen über diese wunderbaren Erlebnisse. Allen Aktiven durfte der AKIK Vorstand auf diesem Wege für die beispiellose Arbeit danken. Gemeinsam lauschten wir den Erzählungen des Frankfurter Weihnachtsengel, die sich mit ihrem Besuch bei uns erarbeiten wollte, weiterhin Frankfurter Weihnachtsengel bleiben dürfen zu können, und wie wir glauben ist dies vorbildlich gelungen, herzlichen Dank an dieser Stelle an Katharina Schaaf für ihren wunderbaren Besuch.

3.12.2014 adventliche Betreuerrunde

AKIK Büro Hedderichstrasse 63

05. November 2014 - Betreuertreffen

Zum Betreuertreffen im November erwarteten wir Gäste. Zwei Teddy-Ärztinnen berichteten uns von der diesjährigen Teddyklinik. Dank der Initiative engagierter junger Ärzte wurde dieses Projekt nun schon zum wiederholten Mal durchgeführt. Schulen und Kindergärten werden eingeladen, um das eigene Kuscheltier oder den Teddy mit einem „Wehwehchen“ in der „Teddyklinik“ vorzustellen. Sehr anschaulich berichteten die jungen Frauen von Ihrem Engagement und die AKIK Betreuerrinnen lauschten gespannt. In der anschließenden Gesprächsrunde fand ein reger Austausch statt. Unseren Besucherinnen wurde unsere AKIK Arbeit deutlicher und wir konnten den großen Einsatz der Teddyärzte für die kleinen Kinder noch besser ermessen. Ein sehr schöner Nachmittag!

21. Oktober 2014 – Marktplatz Offenbach

Zum ersten Mal nahmen wir beim Marktplatz Stadt und Kreis Offenbach teil. Perfekt organisiert in den Räumlichkeiten der IHK Offenbach durch die hilfsbereiten und netten Mitarbeiter des Freiwilligenzentrums Offenbach stellten wir in lebhafter und anregender Runde den beteiligten Firmen unsere Wunschprojekte vor. Unsere AKIK Zugehörigkeit war dank der nicht zu übersehenden Ausstaffierung ein echter Hingucker, und wir konnten geeignete Kooperationspartner gewinnen, z.B. für die Gestaltung von Malheften. Nach getaner „Arbeit“ konnten wir beim köstlichen Buffet die Kontakte vertiefen und uns mit den anderen Teilnehmern austauschen.

Marktplatz Offenbach

12. Oktober 2014 – Tag des offenen Stadtteils in Frankfurt

Schon zur Tradition geworden ist ein Einsatz in Rödelheim anlässlich des „Tag des offenen Stadtteils“. In diesem Jahr wurden bei einer Modenschau fleißig Waffeln gebacken und der Erlös kam der AKIK - Betreuungsarbeit in den Kliniken und Pflegeeinrichtungen zugute. Wir danken den Mitarbeiterinnen der Radilo Apotheke herzlich für Ihre Unterstützung und freuen uns schon auf die nächste gemeinsame Aktion.

21. September 2014 - 17. Tag des Kinderkrankenhauses

Rettet die Kinderstation!

17. Tag des Kinderkrankenhauses am 21. September 2014 – Das Aktionskomitee KIND IM KRANKENHAUS Bundesverband e.V. und die AKIK Gruppe Frankfurt / Rhein – Main e.V. bitten um ihre Unterstützung.

Die Deutsche Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin (DGKJ e.V.) und die Gesellschaft für Kinderkrankenhäuser und Kinderabteilungen in Deutschland (GKinD e.V.) schlagen Alarm. Die zukünftige nachhaltige Versorgung von Kindern und Jugendlichen in Kinderkliniken, Abteilungen für Kinder- und Jugendmedizin und in der Kinderchirurgie ist in Gefahr.

Grund dafür ist die veränderte finanzielle Ausstattung dieser Kliniken, die unter anderem auf die Einführung der Fallpauschalen, auch DRG’s (Diagnosis Related Groups) genannt, im Jahr 2004 zurückzuführen ist. Seitdem werden stationäre Leistungen nahezu ausschließlich diagnoseabhängig vergütet.

Die besonderen strukturellen Voraussetzungen der Kliniken und Abteilungen der Kinder- und Jugendmedizin verstärken die Problematik:

  • Leistungen sind aufgrund einer hohen Akutversorgung (80 Prozent) und einer hohen Notfallquote (über 50 Prozent) schwer planbar.
  • Die Auslastung der Klinik unterliegt starken saisonalen Schwankungen.
  • Auch bei geringen Patientenzahlen muss die sofort einsatzbereite Ausstattung vorgehalten werden

Damit auch die zukünftigen Generationen der Kinder und Jugendlichen die bestmögliche medizinische Behandlung im Krankenhaus erhalten, muss jetzt gehandelt werden!

In einer bundesweiten Kampagne der DGKJ und GKinD mit dem einprägsamen Namen „Rettet die Kinderstation“ können auch Sie dafür etwas tun!
Leisten Sie ihren Beitrag, damit auch in Zukunft:

  • In ihrer Nähe eine Kinderklinik vorhanden ist, die ihr Kind / Enkel bestmöglich versorgen kann.
  • Ihr Kind / Enkel zu einem Spezialisten für Kindern- und Jugendmedizin gehen kann.
  • Ihr Kind / Enkel an jeder Kinderklinik ambulant von Spezialisten betreut werden kann. · Ihr Kind / Enkel in der Kinderklinik von speziell ausgebildeten Gesundheits- und Kinderkrankenschwestern- und Krankenpflegern betreut wird.
  • Kinder und Jugendliche im Krankenhaus gut versorgt werden.

Sagen Sie: „Ja, ich will die Kinderstationen retten." und unterstützen Sie diese Kampagne mit ihrer Unterschrift unter:
www.rettet-die-kinderstation.de
Herzlichen Dank!
Ihr AKIK

01. Oktober 2014 - Betreuertreffen

Das Betreuertreffen findet am 01. Oktober 2014 um 17.00 Uhr in der Hedderichstr. 63 statt.

  • über unsere Klinikarbeit austauschen
  • Rückblick Weltkindertag / Tag des Kinderkrankenhaues / Tag des Bürgerengagements / Kinderärztekongress in Leipzig

 Wir freuen uns auf Ihr Kommen!